Heidelberg: Hopp-Millionen für neue Chirurgie

Die Dietmar-Hopp-Stiftung fördert die Ausstattung der neuen Heidelberger Chirurgie mit 13 Millionen Euro. Nach Angaben der Uniklinik könne mit der Spende innovative Technik finanziert werden, die deutschlandweit herausragend sei. Die neue Chirurgie schließt den sogenannten Heidelberger Klinikring. Die Gesamtkosten des Neubaus liegen bei 170 Millionen Euro. Der Klinikbetrieb soll Mitte 2018 starten. (mho)