Heidelberg: Krawallige Nacht in der Altstadt

Mit einer brechend vollen Altstadt alle Hände voll zu tun hatte am Freitagabend die Polizei Heidelberg, die zu zahlreichen Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen gerufen wurde. Kurz nach 1.30 Uhr wurden zwei junge Männer am Bismarckplatz bzw.an der Ecke Neckarstaden/Theodor-Heuss-Brücke von einem Trio angegangen und geschlagen, heißt es im Bericht der Ordnungshüter. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Täter vom Bismarckplatz in Richtung Hauptstraße. Zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 20 Jahren konnten in der St. Anna-Gasse eingeholt und festgenommen werden, dem Dritten gelang die Flucht. Beide Tatverdächtige standen und Alkoholeinfluss.

Kurz nach 2 Uhr meldete sich ein 37-Jähriger, nachdem er von einem Angestellten eines Lokals in der Heiliggeiststraße er von dem Angestellten am Hals gepackt und hinausgezerrt worden sein. Ein Alkoholtest bei dem Geschädigten ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Um 3.30 Uhr wollte ein 20-Jähriger einen Streit zwischen einem
Paar in der Schiffgasse schlichten. Dabei wurde er von dem Mann angegriffen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen worauf er zu Boden stürzte. Das Paar flüchtete anschließend, eine Fahndung verlief ergebnislos.

Kurz vor 5 Uhr wurde eine Polizeistreife auf dem Bismarckplatz in Höhe der Hauptstraße von einem an der Lippe blutenden Mann angehalten. Er war zuvor von zwei Männern geschlagen worden, die Täter flüchteten gerade über den Bismarckplatz. Das Duo konnte eingeholt und schließlich unter Verwendung von Pfefferspray festgenommen werden. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 21 Jahren aus Viernheim und 24 Jahren aus Schriesheim wurden nach ihrer
erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt.(pol/wg)