Heidelberg: LKW-Fahrer unter Drogeneinfluss verursacht Unfall

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag am Autobahnkreuz Heidelberg wurde ein 40-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Ein 44-jähriger Mann aus Belgien war gegen 14 Uhr mit seinem Sattelzug auf der A 5 in Richtung Frankfurt
unterwegs. Am Autobahnkreuz Heidelberg wechselte er auf die Abbiegerspur, um in Richtung Mannheim weiterzufahren. Dabei übersah er den neben ihm fahrenden 40-Jährigen mit seinem Opel Corsa und stieß mit ihm zusammen. Der Corsa wurde zwischen Sattelzug und Leitplanken eingeklemmt. Der Fahrer des Opel erlitt schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Der Sattelzug wurde auf einem nahegelegenen Autobahnparkplatz abgestellt. Gegen den 44-jährigen Sattelzugfahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.(pol)