Heidelberg: Mann soll Frau absichtlich überfahren haben – Urteil erwartet

Weil er seine getrennt von ihm lebende Frau und ihren neuen Freund mit einem Auto angefahren haben soll, steht ein 29-jähriger Mann seit Montag in Heidelberg vor Gericht. Heute wird das Urteil erwartet. Bei der Tat im Mai dieses Jahres erlitt die 25-Jährige schwere Verletzungen an Kopf und Wirbelsäule. Der Mann soll nach einem Streit bei der Wohnung der 29-Jährigen in Eppelheim mit dem Auto im Rückwärtsgang schnell und absichtlich auf das Paar losgefahren sein. Seine neue Freundin war dabei. Die 29-Jährige wurde bei dem Angriff gegen eine Hauswand geschleudert und blieb bewusstlos liegen. Ihr neuer Partner (23) wurde nur leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft ist der Ansicht, der Mann habe den Tod seiner Frau billigend in Kauf genommen. (rk)