Heidelberg: Mark Twain Center soll „kultureller Leuchtturm“ werden

Die ehemalige Offiziersmesse auf dem Gelände der Mark Twain-Kaserne in der Heidelberger Südstadt soll ein Museum für transatlantische Beziehungen werden. Das teilt das Heidelberger Stadtmarketing mit. Demnach soll die Kommandantur in zwei Phasen ausgebaut werden. Im ersten Abschnitt sollen Teile des Gebäudes für rund 800.000 Euro für die spätere Nutzung überarbeitet werden. Dort sollen sofort Ausstellungen stattfinden können. Im zweiten Bauabschnitt sollen dann das komplette Haus sowie Teile des Parks saniert werden. Die Kosten hierfür werden auf gut viereinhalb Millionen Euro geschätzt. Für diesen Abschnitt sucht die Stadt Sponsoren. Durch den Umbau soll. wie es heißt, ein „kultureller Leuchtturm“ entstehen. (mj)