Heidelberg: Nach Attacke auf Joggerin – bislang etwa 70 Hinweise

Nach der Attacke mit einem Stein auf eine Joggerin in Heidelberg sind mittlerweile etwa 70 Hinweise bei der Polizei eingegangen. Eine heiße Spur zu dem unbekannten Angreifer gebe es bisher allerdings nicht, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der Täter hatte die Joggerin am Mittwoch (7. März) am Neckarkanal von hinten angegriffen und ihr mit einem faustgroßen Stein mehrfach auf den Kopf geschlagen. Weil sich die Frau massiv wehrte, flüchtete der Unbekannte. Passantinnen brachten die 47 Jahre alte Frau ins Krankenhaus. Die Polizei hatte Anfang der Woche in Tatortnähe Fahndungsplakate aufgehängt. Zuvor veröffentlichte sie ein Phantombild, zu dem schon 50 Hinweise eingegangen waren. Nachdem die Polizei Fahndungsplakate aufgehängt hatte, kamen im Laufe der Woche noch einmal 20 Hinweise dazu. „Das ist momentan noch etwa verhalten,wir hoffen auf mehr“, sagte der Sprecher der Polizei. (lsw/mj)