Heidelberg: Obduktionsergebnis nach Campingplatz-Schießerei

Die Obduktion der Leichen nach der tödlichen Schießerei auf einem Campingplatz in Heidelberg-Schlierbach ergab, dass der 44-jährige Täter am Montag insgesamt vier Schüsse abgegeben hat. Wie die Polizei Mannheim mitteilt, trafen drei Projektile den 50-jährigen Bruder des Mannes, mit dem letzten Schuss tötete der Polizist sich selbst. Wie die Staatsanwaltschaft gegenüber Medien mitteilte, sei der Bruder des Mannes zuvor gestenreich in Richtung Eingang des Campingplatzes gelaufen. Währenddessen habe der 44-jährige seine Dienstwaffe aus dem Kofferraum geholt und die tödlichen Schüsse abgegeben. Die genauen Hintergründe der Tat sind Gegenstand weiterer Ermittlungen, die Polizei geht jedoch weiter davon aus, dass Familienstreitigkeiten eskalierten. (mj)