Heidelberg: Papas Auto auf die Seite gelegt

Teuer zu stehen kommt einem 28-jährigen Autofahrer ein Altstadtbesuch, neben einem kaputten Auto ist er auch seinen
Führerschein los. Eine Streife des Polizeireviers Heidelberg-Mitte hatte am Dienstagmorgen um 2.20 Uhr in der Kettengasse in der Altstadt einen VW-Golf entdeckt, der auf der linken Seite lag. Der Fahrer stand neben dem Auto, er hatte selbst aus dem Auto klettern können und war unverletzt geblieben.  Wie sich herausstelle, war der 28-Jährige, der mit dem Auto seines Vaters unterwegs war, zuvor nach rechts von der Straße abgekommen und gegen die Hauswand geprallt, worauf der VW-Golf umkippte. Bei dem Gespräch bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft, ein Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Auf dem Revier entnahm ein Arzt später eine Blutprobe, der Führerschein wurde sichergestellt. Das erheblich
beschädigte Auto wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt.(pol)