Heidelberg/ Passau: Verfolgungsjagd mit gestohlenem Fahrzeug

Drei verletzte Polizisten und drei beschädigte Autos sind die Bilanz einer Verfolgungsjagd mit einem gestohlenen Auto aus Heidelberg. Nach Angaben der Polizei wollte die Autobahnpolizeiauf der A3 bei Passau den Fahrer eines Range Rovers kontrollieren. Der Mann gab Gas, rammte das Zivilfahrzeug der Beamten und floh in Richtung Österreich. Mit Hilfe einer zweiten Streife wurde der 27-jährige Fahrer aus Litauen schließlich zum Halten gezwungen. Der Streifenwagen wurde dabei ebenfalls beschädigt. Der Fahrer wurde festgenommen. Wie es heißt, wurde das Auto im Wert von 70.000 Euro am Mittwoch vom Firmengelände eines Heidelberger Autohauses gestohlen. Auch das entwendete Kennzeichen stammt aus Heidelberg.