Heidelberg: Polizei stoppt Wett-Einsatz

Eine verlorene Wette sorgte in Heidelberg für einen Großeinsatz der Polizei. Den Angaben zufolge wollten drei junge Männer im Alter von 23 bis 25 Jahren nur mit Badehosen bekleidet in den eiskalten Neckar springen. Nach dem Anruf eines Zeugen, der den Vorfall am Samstag beobachtet hatte, rückten Polizei und Mitglieder der Wasserrettung an – und vereitelten die Einlösung der Wettschulden. Bei den kalten Temperaturen habe die Gefahr des Ertrinkens bestanden, begründete ein Polizeisprecher den Einsatz. (dpa)