Heidelberg: Postboten kommen unzählige Schlüssel abhanden

Unzählige Schlüssel von Mehrfamilienhäusern sind einem Postboten auf seiner Austragetour in der Heidelberger Altstadt abhanden gekommen. „Vermutlich wurden sie gestohlen“, bestätigte am Dienstag ein Sprecher der Post einen Bericht der „Rhein-Neckar-Zeitung“. Die Post hat Anzeige erstattet. Verwaltungen und Eigentümer der betroffenen Häuser wurden demnach „größtenteils ermittelt“ und über den Verlust informiert. Die Zeitung spricht von „acht dicken Schlüsselbünden mit kiloweise Hausschlüsseln dran“. Einige Mieter oder Eigentümer wussten zunächst nicht, dass ihre Schlüssel in fremde Hände gelangt sein könnten. Die Post führt keine Liste darüber, welcher Schlüssel zu welchem Haus gehört. Dass Briefträger die Schlüssel bei sich tragen, ist an sich nicht vorgesehen. Die Praxis ist aber vielerorts von Eigentümern gewünscht. Etwa, wenn die Briefkästen im Innern eines Mehrfamilienhauses sind. „Das soll aber die Ausnahme sein“, betonte ein Postsprecher.  Was die Haftung bei Verlust angeht, ist die Post der Meinung, dass dies Sache zwischen Zusteller und seinen Kunden ist. Weil betroffene  Hauseigentümer nach dem Schlüsselverlust Mitte November nun sicherheitshalber neue Schlösser einbauen oder dies schon getan haben, hat die Post Entgegenkommen signalisiert: „Unsere Abteilung Schadensmanagement wird eine Übernahme von Kosten in jedem einzelnen Fall prüfen“, hieß es am  Dienstag. (dpa/lsw)