Heidelberg: Prozess um Diskoschlägerei

Ab heute muss sich ein 28-Jähriger wegen einer Discoschlägerei in Heidelberg vor dem Landgericht verantworten. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, dass er im Dezember während einer Auseinandersetzung einem anderen Mann ein Whiskyglas so heftig auf den Kopf geschlagen haben soll, dass dieser fast verblutet ist. Nur einem unberechenbaren Zufall sei es zu verdanken, dass er überlebt habe. Elf Zeugen sind geladen. Ein Urteil könnte Ende Juni fallen. (asc)