Heidelberg: SRH-Stiftung will Privatuni EBS übernehmen

Die private EBS Universität für Wirtschaft und Recht wird einem Bericht zufolge von einer Heidelberger Stiftung übernommen. Neuer Eigentümer wird der SRH-Konzern, ein Betreiber von Krankenhäusern und Hochschulen, wie der „Mannheimer Morgen“ am Donnerstag in seiner Onlineausgabe berichtet. Ein SRH-Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass es zu der Übernahme an diesem Donnerstag eine Pressekonferenz in Wiesbaden geben werde. Die private EBS mit Standorten in Oestrich-Winkel und Wiesbaden hat bereits für viel Aufregung gesorgt, wegen einer umstrittenen Millionenförderung war sogar ein Untersuchungsausschuss im hessischen Landtag eingesetzt worden. Gesellschafter sind eine Stiftung und ehemalige Absolventen. Die 1971 gegründete European Business School (EBS) ist eine der ältesten privaten Wirtschaftshochschulen
Deutschlands. 2010 wurde eine juristische Fakultät in Wiesbaden eröffnet. (dpa/lhe)