Heidelberg: Theater wird immer teurer

Das Heidelberger Theater wird immer teurer. Aus- und Umbau der Spielstätte waren zunächst mit 53 Millionen Euro veranschlagt. Inzwischen beläuft sich die Abrechnung auf mehr als 69 Millionen. Vor allem der Wasserschaden und die daraus resultierenden Verzögerungen kurz vor der Eröffnung schlagen mit Mehrkosten zu Buche. Die Schlussabrechung liegt immer noch nicht vor. Dafür ist ein Risikopuffer von 3 Millionen geplant, so dass die neue Spielstätte über 70 Millioen Euro kosten würde. Hinzu kommen weitere fünf Millionen für die Ersatzspielstätte Opernzelt. (vh)