Heidelberg: Todesfahrt auf dem Bismarckplatz – Prozess beginnt am 22. August

Ein halbes Jahr nach der Todesfahrt auf dem Heidelberger Bismarckplatz beginnt der Prozess: Am 22. August eröffnet die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Heidelberg die Hauptverhandlung gegen den Angeklagten Mathias K. Sie wird voraussichtlich zum 12. September fortgesetzt.
Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat gegen den 35 Jahre alten Mann die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt. Ihm wird Mord in Tateinheit mit versuchtem Mord in drei Fällen und mit Körperverletzung in zwei Fällen vorgeworfen. Am 25.02.2017 gegen 15.55 Uhr sei er mit einem Mietwagen absichtlich in eine Menschengruppe gefahren. Er habe drei Personen von hinten erfasst und verletzt. Ein 73-jähriger starb im Krankenhaus. Im Anschluss soll der Angeklagte versucht haben, einen Polizeibeamten mit einem Messer zu töten.
Nach dem vorläufigen Sachverständigengutachten geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Beschuldigte an einer schweren psychischen Erkrankung leidet. Er ist seit Mitte Mai bereits vorläufig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.(mf)