Heidelberg: Würzner regt Begleitgremium für Körperwelten-Ausstellung an

Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner schlägt vor, im Zusammenhang mit der im Alten Hallenbad in Bergheim geplanten Ausstellung Körperwelten, ein Begleitgremium einzusetzen. Das Gremium soll die Ausstellung inhaltlich begleiten und auch kritisch damit umgehen. Grundsätzlich stehe man als Stadt der umstrittenen Ausstellung offen gegenüber. Rechtliche Bedenken im Rahmen des Bauantrags bestehen demnach ebenfalls nicht. Inhaltlich sei die Stadt allerdings nicht die passende Genehmigungsbehörde. Ab September ist im Alten Hallenbad eine Dauerausstellung unter dem Titel „Anatomie des Glücks“ geplant. . Seit 2016 stand sie leer. Auf rund 1000 Quadratmetern im ehemaligen Männerbad wollen Gunther von Hagens und Angelina Whalley ihre speziell für Heidelberg konzipierte Ausstellung plastinierter Körper zeigen. (mj)