Heidelberg/Eberbach: Frau vergiftet

Weil er seine geschiedene Frau vergiftet haben soll, wird ein 38 Jähriger aus Eberbach wegen versuchten Mordes angeklagt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat er sich in verschiedenen Apotheken Chloroform besorgt. Als die 34 jährige Ende Mai in die Wohnung kam, soll er sie mit einem Elektroschocker angegriffen, betäubt und ihr eine Spritze mit dem Gift gesetzt haben. Die Frau erlitt eine lebensgefährliche Vergiftung. Der gemeinsame Sohn fand sie aber noch rechtzeitig auf. Die Staatsanwaltschaft geht von übersteigerter Eifersucht als Tatmotiv aus. (asc)