Heidelberg/Leimen: Urteil nach Schwertangriff

Weil er Nachbarn mit Schwertern bedrohte und zwei Männer verletzte muss ein 35jähriger Mann aus Leimen in die Psychiatrie. Das hat das Heidelberger Landgericht entschieden. Der Mann hatte im Januar die Tür einer Wohnung eingetreten. Mit erhobenen Schwertern drohte er, die fünf Bewohner zu töten. Auch in das Kinderzimmer, in dem zwei Jungen spielten, versuchte er einzudringen. Ein 23jähriger und dessen Schwiegervater  konnten den Mann jedoch überwältigten. Dabei wurden sie verletzt. Das Gericht erklärte den Mann jetzt für schuldunfähig, da er unter paranoider Schizophrenie leide. (aha)