Heppenheim: Asylbewerber nach Brand zurück in der Flüchtlingsunterkunft

Nach dem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Heppenheim in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben wie geplant einige der Bewohner bereits am Freitag Abend ihre Wohnungen wieder bezogen. Das bestätigte der Kreisbeigeordnete Matthias Schimpf der Nachrichtenagentur dpa. Die Menschen waren vorübergehend in einer Notunterkunft des Deutschen Roten Kreuzes untergekommen. Neue Erkenntnisse zur Brandursache gibt es bislang noch nicht. (rk)

Alle weiteren Informationen zu dem Feuer im Beitrag aus RNF Life von Freitag: