Heppenheim: Odenwaldschule noch stärker in Kritik

Im Kinderporno-Verdacht gegen einen Lehrer gerät die Odenwaldschule in Heppenheim immer stärker in die Kritik von Aufsichtsbehörden. So sei das staatliche Schulamt in Heppenheim nach Hinweisen von Schülern nicht informiert worden. Der Schulleiter sei aberin solchen Fällen berichtspflichtig, teilte das Schulamt mit. Auch der Landkreis Bergstraße kritisiert die Odenwaldschule. Nach Angaben der Schule informierten Schüler im Sommer 2013 die Leitung, dass sich einer der Lehrer merkwürdig verhalte. Diese habe allerdings nichts Konkretes feststellen können. Vor zwei Wochen durchsuchten Ermittler die Wohnung des 32-Jährigen Pädagogen wegen Kinder-Porno-Verdachts . Sie kamen durch ein Australisches Forum auf seine Spur