Hirschberg: Bürgerveranstaltung zur Flüchtlingsunterbringung

Am Mittwoch, 9. Dezember, 18 Uhr, findet in der Aula der Martin-Stöhr-Schule in Hirschberg, Johann-Sebastian-Bach-Straße 7-9, eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Flüchtlings- und Asylbewerberunterbringung in Hirschberg statt, zu der die Bevölkerung herzlich eingeladen ist.  Der Rhein-Neckar-Kreis muss wegen des nach wie vor hohen Zustroms von Asylbewerbern und Flüchtlingen immer weitere Unterbingungskapazitäten erschließen. Nun soll bekanntlich auf einem Grundstück südlich des Hilfeleistungszentrums in Hirschberg eine Gemeinschaftsunterkunft entstehen.
Die Gemeinschaftsunterkunft soll als Containerlösung realisiert werden und der vorläufigen Unterbringung von 100 bis 120 Menschen dienen. Nach Bammental, wo gerade ebenfalls eine Containeranlage gebaut wird, ist Hirschberg die 26. Gemeinde, in welcher der Rhein-Neckar-Kreis eine vorläufige Unterbringungsmöglichkeit schaffen kann. Bevor die Anlage bezugsfertig ist, müssen jedoch noch die Erschließungsarbeiten und der Aufbau des Systembaus auf dem Grundstück erfolgen, sodass mit einer Fertigstellung gegen Ende Januar / Anfang Februar 2016 zu rechnen ist.
Vom Landratsamt stellen sich Fragen der Bevölkerung der Ordnungsdezernent des Rhein-Neckar-Kreises, Christoph Schauder, der Leiter des Ordnungsamtes, Stefan Becker, sowie Mitarbeiter der Sozialbetreuung. An der Informationsveranstaltung nehmen zudem Bürgermeister Manuel Just und Vertreter der Gemeindeverwaltung teil. (RNK/mj)