Hirschberg: Einsatz nach „Räuberspiel“

Das „Räuberspiel“ einer im Wald bei Hirschberg im Rhein-Neckar-Kreis zeltenden Gruppe endete am Sonntagmorgen mit einem Einsatz zahlreicher Rettungskräfte. Wie die Polizei berichtet, rutschte ein 28 Jahre alter Mann im Bereich der Burgruine Hirschberg bei eben jenem „Räuberspiel“ einen zehn Meter hohen Abhang hinunter und verletzte sich hierbei am Rücken und Kopf. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei waren im Einsatz, um den Verletzten zu bergen und in eine Klinik zu verbringen. Wie es heisst, verbrachte der Mann zusammen mit einer Gruppe  Jugendlicher eine Zeltfreizeit. Lebensgefahr besteht den Angaben zufolge bei dem Mann nicht. (mho)