Hockenheim: Ausweichmanöver wegen eines Feldhasen – sechs Leichtverletzte

Ein Feldhase hat am Montag bei Hockenheim  zu einem Doppelunfall mit sechs Leichtverletzten geführt. Ein 31-Jähriger war von Reilingen kommend auf der Bundesstraße 36 dem Tier ausgewichen und dann mit dem Auto einer 40-Jährigen zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge schlitterten auf die angrenzende Böschung und überschlugen sich. Die Fahrer wurden leicht verletzt. Zu einem weiteren Unfall kam es, als ein herbeigerufener Notarztwagen auf Höhe der Unfallstelle mitten auf der Fahrbahn plötzlich wendete. Ein hinter ihm fahrender Polizeiwagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den Notarztwagen. Die Folge: Vier leicht verletzte Insassen und ein Totalschaden bei den Einsatzfahrzeugen. (dpa/lsw)