Hockenheim: Fallschirmspringer schwer verletzt

Bei einem Sturz aus zehn Metern Höhe hat sich ein Fallschirmspringer im Rhein-Neckar-Kreis lebensgefährlich
verletzt. Der 32-Jährige wurde am Samstag kurz vor der Landung auf einem Flugplatz bei Hockenheim von einer Windböe erfasst, wie die Polizei mitteilte. Sein Schirm habe sich deshalb zusammengefaltet. Der Mann sei unkontrolliert aus rund zehn Metern Höhe auf den Boden gefallen. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine
Spezialklinik geflogen. (mho)