Hockenheim: „Kein guter Tag“ für Verkehrsrüpel auf der Autobahn

Das war kein guter Tag, äußerte sich ein 28-jähriger Verkehrsrüpel gestern. Der Mann fuhr auf der A6 bei Hockenheim zunächst nah auf einen Mercedes auf, gab Lichthupe, zeigte den sogenannten Scheibenwischer, überholte schließlich rechts, zeigte den Mittelfinger, bremste den nachfolgenden Mercedes aus und erhob schließlich erneut den Mittelfinger. Blöd nur, dass es sich bei dem Mercedes um ein mit drei Beamten besetztes Zivilfahrzeug der Autobahnpolizei handelte. Bei der anschließenden Kontrolle gab der Mann an, dass er es eilig hatte. Gegen ihn wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und Beleidigung ermittelt. Wahrlich kein guter Tag. (mj)