Hoffenheim/Windischgarsten: Amiri steigt ins Training ein – Leihgabe Gnabry im Anflug

Noch ohne die Bayern-Leihgabe Serge Gnabry ging es für die Profis von 1899 Hoffenheim zum Freizeitvergnügen in den Hochseilgarten. Der U21-Europameister traf Abend allerdings nach bestandenem Medizincheck im  Trainingslager nach Windischgarsten ein. Der Stürmer soll den Champions-League-Qualifikanten verstärken. Derweil wollen die Kraichgauer nicht mit aller Macht noch einen Ersatz für Nationalspieler Sebastian Rudy verpflichten.  „Wir werden nur etwas machen, wenn wir sehen, dass uns die Qualität kurzfristig weiterhilft“, sagte Sportchef Alexander Rosen in Oberösterreich. Für den zum FC Bayern München gewechselten Rudy sieht er mehrere Optionen: vor allem den von Werder Bremen gekommenen Florian Grillitsch. Außerdem könnten der letztjährige Abwehrchef Kevin Vogt und die eher offensiv ausgerichteten Junioren Nationalspieler Nadiem Amiri und Confederations-Cup-Sieger Kerem Demirbay „mit mehr Ballbesitz“ auf der „Sechs“ spielen. Als Backup steht zudem Routinier Eugen Polanski bereit. Neuzugang Havard Nordtveit (West Ham United/zuvor Borussia Mönchengladbach) ist in der Abwehr für Niklas Süle (ebenfalls zum FC Bayern) eingeplant. Rosen sieht die personelle Lage im Team von Trainer Julian Nagelsmann „relativ entspannt“: „Wir haben zwei tragende Spieler von der letzten Saison verloren – aber 13 andere sind noch da.“ Der Club wolle auch darauf achten, dass das Mannschaftsgefüge nicht zerstört werde: „Es ist kompliziert für mich, Spieler zu finden, die uns sofort bessermachen.“  Amiri bestritt am Dienstagvormittag die erste Übungseinheit mit den Hoffenheimern. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler hat eigentlich noch Urlaub, nahm aber auf Eigeninitiative vorzeitig die Vorbereitung auf. „Ich dachte, desto früher ich komme, desto besser. Wir haben schließlich Großes vor“, sagte Amiri und räumte nach der Übungseinheit ein: „Ich bin schon ein bisschen platt.“ Gnabry soll sich erstmal einfinden. „Wir werden ihn nicht gleich von 0 auf 100 jagen“, sagte Rosen.  Verzichten muss Nagelsmann noch auf die Confed-Cup-Gewinner Demirbay und Sandro Wagner sowie auf Jeremy Toljan, der ebenso wie Amiri und Gnabry zum deutschen U21-Europameister-Team gehörte. Demirbay, Wagner und Toljan beginnen nach dem Trainingslager (bis 23. Juli) mit der Vorbereitung. Angreifer Andrej Kramaric (Fersenblessur) und Abwehrspieler Fabian Schär (Oberschenkelzerrung) müssen derzeit kürzertreten. (dpa/lsw/asc)