IHK kritisiert baden-württembergische Landesregierung

Die Industrie und Handelskammer Rhein-Neckar kritisiert das Konzept der Landesregierung zum Nahverkehr. Laut IHK soll danach der zweistündliche Regionalexpress Heidelberg – Stuttgart gestrichen werden. Das aber sei eine schnelle und wichtige Verbindung in die Landeshauptstadt, so die IHK.  Dieser Zug ende künftig in Bruchsal, wo dann auf die S-Bahn umgestiegen werden müsse. Die stündliche Verbindung von Stuttgart über Heilbronn nach Heidelberg und Mannheim benötige fast 25 Minuten länger – für Pendler eine deutliche Verschlechterung und damit ein erheblicher Nachteil für den hiesigen Wirtschaftsstandort. feh