Kandel/Landau: Mutmaßlicher Mörder von 15-jähriger Mia unter 21 Jahre alt

Rund zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia im pfälzischen Kandel hat ein medizinisches Gutachten ergeben, dass der mutmaßliche Täter unter 21 Jahre alt ist. Damit gilt der afghanische Flüchtling nicht als Erwachsener im strafrechtlichen Sinn, wie die Staatsanwaltschaft Landau mitteilte. Allerdings sei der mutmaßliche Täter älter als angenommen, nämlich mindestens 17, wahrscheinlich sogar 20 Jahre alt, hiess es. Er soll am 27. Dezember in einem Drogeriemarkt in Kandel die Jugendliche erstochen haben. Die Bluttat löste bundesweit Entsetzen und Trauer aus. Zunächst hiess es, dass der Flüchtling ebenfalls 15 Jahre alt gewesen sein soll. Der Vater des Opfers hatte das angezweifelt. Der aus Afghanistan stammende junge Mann war mehrere Monate mit der 15-Jährigen befreundet, Anfang Dezember hatte das Mädchen die Beziehung beendet. Der Verdächtige hat sich bisher zu der Tat nicht geäußert und sitzt weiter in Untersuchungshaft. feh