Kandel: Polizei bereitet sich auf Großeinsatz bei Demos vor

Die Polizei in der Pfalz bereitet sich auf einen weiteren Großeinsatz in Kandel am Samstag vor. Wie die Kreisverwaltung Germersheim mitteilt, liegen mittlerweile neun Anmeldungen für verschiedene Kundgebungen und Demonstrationen vor. Momentan plant das Polizeipräsidium Rheinpfalz mit 1000 Einsatzkräften, um allen Teilnehmern die friedliche Ausübung ihrer Versammlungsfreiheit zu ermöglichen. Die Anwohner Kandels müssen mit Einschränkungen rechnen, mehrere Straßen sind nach Angaben der Kreisverwaltung gesperrt. Seit dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia kurz nach Weihnachten kommt es in der beschaulichen Südpfälzer Gemeinde immer wieder zu Demonstrationen – teils auch zu Ausschreitungen. Mutmaßlich wurde sie von ihrem Ex-Freund – einem Flüchtling aus Afghanistan – erstochen. (mj)