Karlsdorf-Neuthard: 14-jähriger Zigarettendieb an schweren Verletzungen gestorben

Der beim Zigarettendiebstahl schwer verletzte Junge aus Karlsdorf-Neuthard ist gestorben. Wie berichtet hatte der 14-jährige am Samstagabend zusammen mit einem 17-jährigen einen Zigarettenautomaten gesprengt. Die Detonation hatte das Gerät aus der Halterung gerissen und auf den Jungen geschleudert. Er erlitt schwerste Kopf- und Lungen-Verletzungen, denen er jetzt im Krankenhaus erlag. Sein älterer Tatgenosse hatte abseits gestanden und leichte Verletzungen erlitten.