Karlsruhe/Mannheim: JU-Chef Löbel – Keine Anspielung auf Kretschmanns Lebensalter

Der baden-württembergische JU-Vorsitzende Nikolas Löbel hat seine Kritik an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) relativiert. „Wenn ich den Ministerpräsidenten in seiner Gefühlslage getroffen habe, dann war das nicht meine Absicht“, sagte Löbel am Montag der Deutschen Presse-Agentur. „Ich habe nicht sein Lebensalter gemeint, ich habe vielmehr seine politische Schaffenskraft gemeint.“

Am Samstag hatte Löbel auf dem Landestag des CDU-Nachwuchses in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) gesagt: „Da tritt ein altersschwacher Ministerpräsident zur Wiederwahl an. Und jeder von uns weiß: Der schafft keine fünf Jahre mehr.“ Kretschmann ist 67 Jahre alt. Von den Grünen und der SPD kam Kritik an Löbels Äußerungen. Der JU-Vorsitzende sagte am Montag, ein Regierungschef brauche politische Schaffenskraft. „Die spreche ich ihm ab.“ Das sei erkennbar an Kretschmanns politischen Erfolgen der vergangenen fünf Jahre und seiner aktuellen Handlungsweise. (dpa/lsw)