Karlsruhe/Wörth: Minister besichtigt Rheinbrücke

Der Bundesverkehrsminister schaltet sich in den Streit um eine zweite Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe ein. Am späten Nachmittag informiert sich Peter Ramsauer vor Ort. Hintergrund seines Besuchs ist die seit langem geplante, aber umstrittene zweite Rheinbrücke. Der Bund befürwortet das Projekt und würde die Investitionen in Höhe von rund 107 Millionen Euro auch finanzieren. Auch die betroffenen Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind für den Neubau. Widerstand kommt von Umweltverbänden und von der Stadt Karlsruhe. Von morgen an stehen Erörterungstermine auf pfälzischer und badischer Seite an. Von ihnen hängt es ab, ob der Bau beschlossen wird oder sich weiter verzögert. Wir berichten morgen ausführlich in RNF-Life.  (dpa)