Ketsch: Wild gewordener Bulle greift Bauern an

Ein wild gewordener Bulle hat in Ketsch (Rhein-Neckar-Kreis) einen Bauern angegriffen und schwer verletzt. Der Sohn des 49-Jährigen hat dabei nach Polizeiangaben vom Sonntag womöglich noch Schlimmeres verhindert, indem er den Bullen mit einer Mistforke abdrängte. Der Vorfall ereignete sich, als der Bauer in einem umzäunten Bereich ein neugeborenes Kalb versorgte. Rettungskräfte brachten den Verletzten nach dem Zwischenfall am
Freitagabend in ein Mannheimer Krankenhaus. (dpa)