Lambrecht: Todesfälle in Seniorenheim – Ermittlungsstand

Bei den Mordermittlungen in einem Seniorenpflegeheim in Lambrecht (Kreis Bad Dürkheim) strebt die Staatsanwaltschaft Frankenthal einen Abschluss noch im Sommer an. „Ich habe die Hoffnung, dass es nicht bis zum Herbst geht“, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber der Deutschen Presse-Agentur. „Ich will vorher an die Öffentlichkeit gehen.“ Nach dem Tod einer Seniorin in dem Heim hatte ein Pfleger gestanden, die 85-Jährige mit einem Kissen erstickt zu haben. Die Ermittler haben Ströber zufolge außerdem „konkrete Erkenntnisse, dass noch mindestens ein weiteres Tötungsdelikt begangen wurde“. Mehr will der Leitende Oberstaatsanwalt dazu derzeit nicht sagen. Neben dem ehemaligen Mitarbeiter sitzen zwei weitere Verdächtige – eine Frau und ein Mann – in Untersuchungshaft. Auch sie sind ehemalige Mitarbeiter. Zu den Vorwürfen gehört auch, dass Misshandlungen gefilmt worden sein sollen. (dpa/lrs)