Lampertheim: Dönerbuden-Besitzer wirft Stuhl nach bewaffneten Räubern

Ein Dönerbuden-Besitzer hat zwei bewaffnete Räuber mit einem Stuhl aus seinem Laden in Lampertheim (Kreis Bergstraße) vertrieben. Die beiden Männer waren am späten Sonntagabend mit Sturmmasken in das Lokal gekommen, wie die Polizei
Darmstadt mitteilte. Sie forderten mit einer Pistole und einem Messer die Tageseinnahmen vom Besitzer. Anstatt ihnen das Geld zu geben, warf der 52-Jährige einen Stuhl nach den Räubern. Die beiden Männer flüchteten.(lrs/mf)