Lampertheim: Wilde Verfolgungsjagd endet im Rhein

In der vergangenen Nacht flüchtete ein 30-jähriger Autofahrer aus Rheinhessen vor einer Streife. Es kam zu einem Großeinsatz, bei dem auch der Polizeihubschrauber im Einsatz war. Der Mann landete mit seinem Auto in einer Böschung und setze seine Flucht im Rhein fort. Im Bereich eines Steges nahmen die Beamten ihn schließlich fest. Vermutlich sei er geflüchtet, weil er keinen Führerschein besaß und unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Polizei wollte ihn kontrollieren, da kurz zuvor ein Unbekannter eine Spielhalle in Lampertheim überfallen hatte. Als Täter kommt er nach Einschätzung der Polizei aber nicht infrage. (mj)