Landau: Aufräumarbeiten nach Großbrand liegen im Plan

Nach dem Großbrand in der Lagerhalle eines Holzfachhandels in Landau, liegen die Reinigungsarbeiten im asbestbelasteten Gebiet  vor dem Zeitplan. Das teilte die Stadt Landau heute mit.  Demmnach konnten das Dialysezentrum und die onkologische Praxis in der Bornbachstraße ihre Arbeit wieder aufnehmen. Seit heute Morgen würde der Verkehr mittels Einbahnstraßenregelung über den Weg rund um das Dialysezentrum und die onkologische Praxis wieder aus dem Sperrgebiet geleitet. Auf diese Weise sind weitere Firmen am östlichen Ende der Bornbachstraße erreichbar. Die restliche Straße soll voraussichtlich ab Mitte der Woche wieder freigegeben werden. Die Firmen in der Lotschstraße haben, wie es heißt, unterdessen ihren Betrieb wieder aufgenommen. Hier haben seit Freitag Fußgänger Zutritt. Für den Autoverkehr ist die Straße allerdings derzeit und voraussichtlich noch bis Mitte der Woche nur bedingt passierbar.Die Kosten für die Säuberung beziffert die Stadt auf eine voraussichtlich sechsstellige Summe. (Stadt Landau/mj)