Landau: Betrugsprozess

Ein 63 Jähriger muss sich vor dem Landauer Landgericht wegen 95 fachen Betrugs verantworten. Der Angeklagte soll zwischen 2006 und 2009 bankrotten Menschen vorgetäuscht haben, Kredite ohne Bonitätsprüfung vermitteln zu können. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll er die Provision genommen und keine Gegenleistung erbracht haben. Das Gericht verurteilte bereits zwei Mittäter zu Bewährungsstrafen. Das Urteil soll im Juli fallen. Bis dahin werden über 150 Zeugen gehört. (asc)