Landau: Drei Räder sind eins zu wenig

Glück im Unglück hatte ein 49-jähriger Pfälzer am Freitag Nachmittag auf der A65 bei Landau: Wie die Polizei am Samstag berichtet, war der Autofahrer mit über 100 Stundenkilometern auf der Überholspur unterwegs, als sich  „das linke Vorderrad nach dem Verlust sämtlicher Radmuttern löste“. Der Mann versuchte, seinen PKW unter Kontrolle zu halten und schaffte es auch, ihn abzubremsen. Während dessen rollte das Vorderrad auf der Überholspur weiter und blieb 200 Meter weiter an der Mittelleitplanke stehen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 3000 Euro. (wg)