Landau: Fahrer fällt nach Bienenstich während der Fahrt in Ohnmacht

In Landau in der Pfalz ist ein Fahrer eines Lieferwagens während der Fahrt von einer Biene in den Hals gestochen worden und in Ohnmacht gefallen. Der Transporter fuhr noch etwa 300 Meter weiter, rammte ein Verkehrsschild und schob zwei geparkte Autos vor sich her, bevor er in einer Böschung stehen blieb. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der 44 Jahre alte Fahrer wurde am Samstagabend in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 20 000 Euro. (lrs)