Landau: Freigabe für Bohrungen bei Erdwärmekraftwerk

Nach dem Fund erhöhter Arsenwerte im Landauer Grundwasser und leichten Bodenbewegungen können die
Erkundungsbohrungen beim örtlichen Erdwärmekraftwerk beginnen. „Die Wasserbehörden haben grünes Licht gegeben“, teilte das rheinland-pfälzische Landesamt für Geologie und Bergbau in Mainz am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa mit. In den nächsten zwei Wochen begännen die beiden geplanten Bohrungen wohl.
Das Erdwärmekraftwerk war im März vorerst stillgelegt worden, nachdem sich der Boden der Umgebung stellenweise gehoben hatte. Experten vermuten ein Leck. Zudem ermittelt inzwischen die Staatsanwaltschaft wegen erhöhter Arsenwerte im Grundwasser. (dpa/lrs)