Landau: Jede Menge Ärger für telefonierenden Radfahrer

Ein Telefonat beim Fahrradfahren hat einen Mann im pfälzischen Landau ins Gefängnis gebracht. Polizisten hatten den 26-Jährigen am Mittwoch gestoppt. Dabei fiel ihnen auf, dass der Fahrradfahrer eine Geldstrafe wegen Autofahrens ohne Führerschein noch nicht bezahlt hatte und deshalb ein Haftbefehl vorlag. Da der 26-Jährige die 1400 Euro nicht auftreiben konnte, musste er ins Gefängnis. Sein Fahrrad stellten die Beamten sicher – der Mann hatte ihnen gesagt, dass er es gefunden und mitgenommen habe. Das Fazit der Polizei am Donnerstag: „Telefonieren auf dem Fahrrad lohnt sich nicht.“ (dpa/lrs)