[AKTUALISIERT] Landau nach dem Brand: Kein Asbest außerhalb des Sperrgebiets festgestellt

Die Stadt Landau gibt nach dem Großbrand in einer Holzhandlung am Donnerstag Abend vorsichtige Entwarnung. Die Brandniederschläge außerhalb des Sperrgebiets sind nicht von Asbest belastet. Das hat die Stadt Landau am Morgen erst über das Informationssystem „Katwarn“ und dann in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Rückstände, die Essingen, Bornheim und Hochstadt niedergegangen waren, stammten von der in Brand geratenen Fotovoltaik-Anlage (Foto unten). Sie könnten über den Hausmüll entsorgt werden. Die asbesthaltigen Rückstände aus dem Dach seien direkt an der Brandstelle bzw. etwa 200 Meter in nordöstlicher Richtung niedergegangen, sagte TÜV-Experte Jürgen Kupper.

Auch die Warnungen, die gestern Abend noch ausgesprochen wurden, haben die Stadt Landau und der Landkreis Südliche Weinstraße zurückgenommen. Obst und Gemüse aus eigenem Anbau können verzehrt werden. Allerdings raten die Behörden dazu, die Lebensmittel zu waschen, um eventuelle Brandrückstände zu entfernen.

Das Feuer selbst ist gelöscht. Am Wochenende rücke die Feuerwehr ab, damit am Montag mit der Reinigung des mit Schadstoffen belasteten Gebiets begonnen werden könne, heißt es in der Mitteilung. Das Sperrgebiet wurde verkleinert. Arbeitnehmer im weiterhin betroffenen Sperrbereich können das abgesperrte Gebiet nicht betreten, so das Gewerbeaufsichtsamt. Auch dort geparkte Autos müssen stehen bleiben, damit etwaige Asbestreste nicht weiter verteilt werden. Mit den betroffenen Gewerbetreibenden in dem Gebiet werde über das weitere Vorgehen beraten. Am Montag sollen die Pläne zur Dekontamination des Gebiets vorgestellt werden.

Das Bürgertelefon unter der Nummer 06341/136666 bleibt geschaltet. Es sei sehr gut angenommen worden, sagten Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrätin Theresia Riedmaier: „Das zeigt, dass es in der Bevölkerung einen hohen Bedarf an Informationen zum Thema gibt und dass es die richtige Entscheidung war, ein Bürgertelefon einzurichten.“ (rk)

Bilder: Stadt Landau

Mehr zum Großbrand eines Holzfachhandels in Landau in unserem Beitrag aus RNF Life vom Freitag, 19. August: