Landau: Polizei wertet nächtlichen Badespaß als Hausfriedensbruch

Drei jungen Frauen in Landau sind nach einem nächtlichen Badeausflug liegen gelassene Klamotten zum Verhängnis geworden. Ihr unerlaubter Freibadbesuch in der Nacht zum Freitag wurde von einem Sicherheitsunternehmen gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten eintrafen, waren die drei 20-Jährigen schon verschwunden, hatten aber in der Eile diverse Kleidungsstücke mit Geldbeuteln, Schlüsseln und Handys liegen gelassen. Am frühen Morgen kamen die jungen Frauen notgedrungen auf die Polizeiwache, um ihre Sachen abzuholen. Ihnen droht eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. (dpa)