Landau: Unbekannte Schläger traktieren wehrloses Opfer

Ein Unbekannter hat in Landau einem wehrlos am Boden liegenden Mann mit dem Fuß ins Gesicht getreten. Der 23-Jährige musste auf der Intensivstation behandelt werden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei in Landau mit. Vorausgegangen sei ein Streit „aus nichtigem Anlass“ zwischen zwei Gruppen in einer Gaststätte. Dabei wurde einer aus der Gruppe des 23 Jahre alten Zimmermanns, der zusammen mit zwei anderen Kollegen auf der Walz durch Deutschland ist, ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das Zimmermann-Trio verließ laut Polizei daraufhin das Lokal, um weiteren Streit zu vermeiden. Die andere Gruppe aber folgte ihnen und
schlug vor der Tür auf die drei Männer ein. Der 23-Jährige wurde dabei so schwer am Kopf getroffen, dass er zu Boden ging. Einer aus
der anderen Gruppe trat zweimal gegen seinen Kopf. Daraufhin flüchteten die Mitglieder des Angreifer-Trupps in verschiedene Richtungen. (dpa)