Landau: Vermisstensuche an Heiligabend

Ein 74jähriger Mann aus Knöringen bei Landau löste an Heiligabend eine groß angelegte Vermisstensuche aus. Dabei waren nach Polizeiangaben mehrere Streifenwagen, Spürhunde und ein Hubschrauber im Einsatz. Die Polizei vermutete eine Notlage des Mannes, da er schon am Abend zuvor nicht nach Hause zurückgekehrt war. Aufgrund von Zeugenhinweisen fanden ihn Streifenbeamte an Heiligabend gegen 6:30 Uhr auf der B10 in Richtung Godramstein. Der Mann kam desorientiert und erschöpft aber ansonsten wohlbehalten ins Krankenhaus. Offenbar, so die Polizei, war er die ganze Nacht orientierungslos umher geirrt. (rnf)