Landau: Widerspruch gegen Modepark gescheitert

Die Stadt Landau ist mit ihrem Widerspruch gegen die Baugenehmigung eines großflächigen Textilfachmarkts in Rohrbach vor dem Verwaltungsgericht Neustadt gescheitert. Als Begründung gibt das Gericht an, dass sich der Widerspruch gegen die ursprüngliche Baugenehmigung richtete, die inzwischen aber wieder geändert wurde. Die Fläche der Modekette wurde in dem zweiten Entwurf um rund 1000 Quadratmeter reduziert. Aufgrund dieses Formfehlers ist der Widerspruch unzulässig. Die Stadt bewertet es als positiv, dass sich die Fläche verringert habe, dennoch stuft sie das Bauvorhaben nach wie vor als unangemessen ein und prüft eine Klärung vor dem Oberverwaltungsgericht. „Dies sind wir der Landauer Innenstadt und anderen Zentren in Rheinland-Pfalz aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung schuldig“, so Oberbürgermeister Thomas Hirsch. (asc)