Landauer Stadtrat stimmt gegen Geothermiewerk

Nach Bodenhebungen und Rissen rund um das Landauer Erdwärmekraftwerk hat die Stadt sich für eine Stilllegung der Anlage ausgesprochen. Diese sei zu einer inakzeptablen Belastung für die Kommune geworden, heißt es in einer Resolution, die der Stadtrat am Dienstagabend verabschiedete. Nach Angaben eines Stadtsprechers fiel die Entscheidung einstimmig bei Enthaltung von vier Vertretern der Grünen. Derzeit untersuchen Experten den Fall. Das Land will vor einer Entscheidung das Ergebnis abwarten. In dem vom Stadtvorstand vorgelegten und dann am Abend verabschiedeten Papier werden die Risse und Hebungen des Bodens mit der Anlage in Verbindung gebracht. Auch wenn man diese Probleme technisch lösen könne, sei nicht ausgeschlossen, dass es künftig weitere Schäden gebe. Deshalb müsse die Anlage mittelfristig stillgelegt werden. feh