Landgericht Mosbach: Hohe Haftstrafe für betrunkenen Autofahrer

Vor dem Landgericht Mosbach wurde ein 31-Jähriger Autofahrer wegen versuchten Mordes zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im April in Schwarzach in betrunkenem Zustand und mit überhöhter Geschwindigkeit einen Fußgänger angefahren hat. Statt sich um den Schwerverletzten zu kümmern, ergriff der Autofahrer die Flucht, so das Urteil. Das Opfer erlitt unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma und ist heute ein Pflegefall. Nach Auskunft des Gerichts kann der Mann heute nur noch die Augen bewegen. Das Urteil ist rechtskräftig. feh