Leimen: Mit Rasierklingen präparierte Köder ausgelegt

Einen mit Rasierklingen präparierten Köder hat ein Unbekannter in Leimen im Rhein-Neckar-Kreis ausgelegt. Wie es im Polizeibericht heißt, sei es nur der Aufmerksamkeit eines Hundehalters und dem Gehorsam seines Stafford Terriers zu verdanken, dass der Hund überlebte. Der 38-Jährige war in Höhe der Straße „Am Rösbach“ unterwegs, als der Hund die präparierte Salami-Wurst verspeisen wollte. Bei der Suche in der Umgebung wurden keine weiteren Köder gefunden. Zeugen sollen sich mit dem Polizeirevier Leimen in Verbindung setzen. (mj)